Thermenurlaub Ungarn, Slowenien, Kroatien und Österreich

Kururlaub Burgenland in Bad Tatzmannsdorf

Kururlaub im Burgenland – In 5 Tagen wie neugeboren – so könnte das Résumé unseres Kurzurlaubes in Bad Tatzmannsdorf lauten! Erfahrene Kurgäste verweisen auf die normalerweise 3 Wochen dauernde berühmte Bad Tatzmannsdorfer Kur, wir aber scheinen für die Wohltaten dieses burgenländischen Kurortes mit mehr als 390 Jahren Tradition im Kurwesen besonders rasch anzusprechen! Nicht dass wir nicht länger „wollten“ – unsere kleine Firma mit mehreren sites zu: Kur, Therme & Wellness lässt keine längere Abwesenheit zu und so stellte sich unser Geist und Body ein, die Wohltaten von Bad Tatzmannsdorf einem Schwamm gleich gierig aufzusaugen!

Thermen- und Vitalhotel Bad Tatzmannsdorf

Wellnesshotel für Kururlaub in Bad Tatzmannsdorf buchen

Unser Kurhotel, das Thermen- & Vitalhotel****Superior Bad Tatzmannsdorf ist Teil einer in einem sehr schönen und gepflegten Kurpark gelegenen Hotelanlage der Kurbad Tatzmannsdorf AG die mit dem *** Parkhotel und dem Kur- & Thermenhotel ****Superior die untereinander verbunden sind und gemeinsam die Infrastruktur den Hotelgästen zur Verfügung stellen. Das Zimmer mit ca. 35 qm, großem Balkon und gediegener Ausstattung (getrenntes WC, Bad mit Wanne), vielen Kästen und Ablageflächen (unerlässlich für den längeren Kuraufenthalt) begeisterte, besonders ansprechend war der versiegelte Parketboden der sich so wie das gesamte Hotel blitzsauber präsentierte. Bademäntel, ausreichend Bade- und Handtücher, gefüllte Minibar sowie 2 Fruchtsäfte als Begrüßungstrunk waren vorhanden, ein Röhrenfernseher mit großer Programmauswahl ebenfalls.

Spabereich Vital- und Thermenhotel Bad Tatzmannsdorf

Heilmoor Bad Tatzmannsdorf – ideal für Kururlaube:

Die Hotelhalle ist modern gestaltet, der Barbereich (noch Raucherzone – ab 1. Juli 2012 rauchfrei…) schließt sich an. Dahinter der Zugang zum Massage- und Beautybereich, die gebuchten Pediküren wurden professionell erledigt. 3 Personenaufzüge und viel Teppich in den Fluren des Zimmertraktes sowie viel Glas mit Auslick auf den umgebenden Park und den Aussen-Liegebereich der Saunaanlage (das war störend – bei Schönwetter blickt man ungewollt auf bekleidungsfreie Saunisten(Innen) – hier wäre ein mannshohes Milchglas für beide Teile angenehmer …) und ein kleiner Innenhof mit schöner Sonnenuhr sowie der gutgeliederte Hotelkomplex selbst gefielen. Das Restaurant mit Wintergarten gefiel ebenfalls sehr, eine ansprechende Buffetlandschaft versorgte uns beim Frühstücksbuffet und am Abend mit dem Saltbuffet. Das einheitlich schick gekleidetet Servierpersonal tat den Job dezent, freundlich und profesionell, die gestärkte Tischwäsche, das wertige Besteck, Service und Glassortiment passte zu den 3 Lilien und 17 Punkten des Relax Guide für 2012 bestens dazu! Abends konnte man aus 3 Hauptgerichten (1 vegetarisches Angebot war immer dabei) Suppe und/oder Vorspeise wählen, auch mehrere Deserts und fallweise ein kleines Käsesortiment standen zur Auswahl. Erwähnenswert ware das Dessertangebot – der Patissier ist ein absoluter Könner – großes Kompliment! Mittags gab es dazu noch eine kleines Lunchangebot mit 2 – 3 Suppen, einem kleine Angebot an Hauptgerichten (z.B. Kalbsgulasch mit Hörnchen oder auch fasch. Butterschnitzerl mit Püree und ein vegetarisches Gericht dazu …) IMMER auch Salat – hier besonders erwähnenswert das Kernöldresseing! Regionaltypisch wählten wir als Getränke den Uhudler Wein und auch den entsprechenden Saft der gespritzt mit den Duft von Waldbeeren ein MUST für den Urlaub im Südburgenland ist.

   

Exklusives Thermenvergnügen auf 4.000 qm:

Der hauseigene Spabereich ist mit seinen „Berndorf“ Edelstahlbecken, der großen Glasfront, einem geschwungenen Aussenpool und der schönen Galerie ein passendes Pendant zum Hotel selbst, ergänzt mit einem sensationellen Saunabereich mit etlichen gut aufeinander abgestimmten Saunen, die Aussen-Blocksauna wird von einem Naturteich umgeben und ein trassierter Ausssen-Liegebereich sowie einige Ruheräume mit Duft und Musik sowie der Thermalwasser-Trinkbrunnen (ACHTUNG: Wasser der Marienquelle stark abführend !!!) sind eine Wucht. Schade nur dass am Abend lediglich 3 Saunen bis 20.30 Uhr zur Verfügung stehen, wir hätten stattdessen 2 Saunen und das Dampfbad als Variante bevorzugt. Schön wäre auch wenn bei Schlechtwetter die Wassertemperatur im Spa selbst etwas angehoben würde!

Sie interessieren sich für:

Wir informieren Sie regelmäßig!

Jetzt Angebot holen!