Thermen Steiermark

Steiermark © by Heiltherme Waltersdorf
Steiermark © by Heiltherme Waltersdorf

..

Die Steiermark – ein Bundesland, in dem das Gefühl von Wellness ganz groß geschrieben wird. Zugleich ist die Steiermark das zweitgrößte Bundesland von Österreich. Von der Einwohnerzahl her leben etwa 1,2 Millionen Menschen hier, die sich auf die Gäste freuen. Bekannt geworden ist die Steiermark zudem als Das Thermenland von Österreich, gibt es unter anderem doch hier acht große berühmte Thermen. Diese laden inmitten einer malerischen Landschaft, deren Bild unter anderem von viel Wald bestimmt wird, zum Verweilen ein. Gerade diese bewaldete Landschaft hat zu dem romantischen Namen „Das grüne Herz von Österreich“ für die Steiermark beigetragen. Dieses Herz wird von Wiesen, Weiden, Obst- und Weingärten bereichert. So haben die Gäste, die zu einem Thermen Urlaub in die Steiermark gekommen sind, Gelegenheit zu zahlreichen Ausflügen in diese malerische Landschaft.

Thermenland Steiermark

Doch nicht immer wird der Tag von den Anwendungen in den Thermen bestimmt sein. Dann laden die Sehenswürdigkeiten vom Thermenland Steiermark zu einem Besuch ein. Und diese fallen sehr vielfältig aus, wie schon ein Blick auf die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zeigt. Ob eine Marien-Wallfahrtskirche, ein Berg oder ein Tier- und Naturpark, alles ist hier möglich. Auf jeden Fall sollte ein Besuch in der Landeshauptstadt Graz auf dem Programm eines Wellness-Aufenthaltes stehen. Diese Stadt Graz besitzt eine so reizvolle Altstadt, dass diese schon seit vielen Jahren zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Natürlich sollte hier auch ausreichend Zeit für den Besuch in Graz mit eingeplant werden. Schließlich bietet Graz neben der Altstadt eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten, die ihren Zauber ausmachen. Dazu gehört beispielsweise das Schloss Eggenberg. Doch auch zahlreiche Museen verleihen der Stadt ein interessantes Flair. Dazu gehören unter anderem das Universalmuseum Joanneum, das Haupthaus dieses Museums sowie das Münzkabinett.

Urlaub und Kur in der Steiermark

Nicht weit entfernt von der Landeshauptstadt liegt das Thermenland, in dem viele Thermen zum Verweilen einladen. In der Nähe dieses Gebietes liegt mit Fürstenfeld eine Stadt, die eine große Anziehungskraft auf viele Besucher hat. Direkt in Fürstenfeld ist keine Therme vorhanden, doch nicht weit entfernt liegt beispielsweise die Therme Loipersdorf. Somit bildet Fürstenfeld einen großen Anziehungspunkt für viele Thermengäste. Unterstützt wird dies dadurch, dass sich hier das größte Freibad von Mitteleuropa befindet. Etwa 23.000 Quadratmeter Wasserfläche und 100.000 Quadratmeter Liegefläche lassen die Gäste sich wie in einem Paradies fühlen.

Genussregion Thermenland Steiermark

Das Thermenland Steiermark zeichnet sich aber noch durch eine weitere Besonderheit auf, indem sich das Bundesland mit vielen Schlössern und Burgen präsentiert. Die Faszination dieser Welt ist beispielsweise schon an der Riegersburg zu sehen. So verwöhnen die Gäste im Thermenland Steiermark nicht nur ihre Seele, sondern auch ihre Augen. Denn schließlich sind unter anderem Schlösser in verschiedenen Stilrichtungen wie zum Beispiel dem Barock errichtet worden.Ein weiterer Verwöhneffekt wird den Gästen auch noch in den zahlreichen Restaurants geboten. Von den gastfreundlichen Menschen werden viele kulinarische landestypische Spezialitäten, wie beispielsweise der Sterz in verschiedenen Variationen, präsentiert. Süße Köstlichkeiten, Bio-Produkte der steirischen Bauern und Brauerzeugnisse komplettieren das kulinarische Bild des Thermenlandes Steiermark.

Steiermark für Ihren Urlaub

Und um einige der Regionen vom Thermenland Steiermark kennen zu lernen, lädt die steirische Thermenbahn zu einer interessanten Fahrt ein. Diese Tour führt durch den Osten des steirischen Hügellandes und besitzt eine Streckenlänge von 77 Kilometern. Unter anderem können die Gäste so den Bädern Bad Blumau und Bad Waltersdorf einen Besuch abstatten. Das malerische Flair einiger Gemeinden wird zudem vom Bild des Flusses Mur bestimmt – hier führt auch der frequentierte Murradweg der im Salzburgischen Lungau entspringt entlang. Dieser gilt als die Staatsgrenze zu Slowenien und schafft somit eine interessante Kulisse für das Thermenland Steiermark. Zudem wartet hier somit eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten, die entweder in die umliegenden Regionen oder nach Slowenien führen können.

Thermenland Steiermark Thermenstandorte: