Thermenurlaub Ungarn, Slowenien, Kroatien und Österreich

Kurorte Heilbäder in Slowenien

Therme Topolsica Slowenien

Therme Topolsica Slowenien

,,,

Therme Ptuj – Kur zwischen Tradition und Moderne

Bereits im Mittelalter gab es in Ptuj, dem 24.000-Einwohner-Städtchen im Nordosten von Slowenien, erste Bäder. Im 19. Jahrhundert konnten die Badegäste während ihrer Kur in Ptuj unter anderem wohltuende Dampfbäder und Duschen nutzen. Nachdem in den 1960er Jahren Ptuj als Kurort einen riesigen Aufschwung erfuhr, wurde das Bad zu klein und wurde nach damaligem Standard erneuert und modernisiert. Heute können die Badegäste bei ihrer Kur ein therapeutisches Heilbecken, Massageanwendungen und unterschiedliche Heilanwendungen in Anspruch nehmen. Eine Kur in der Therme Ptuj eignet sich besonders bei rheumatischen Erkrankungen, bei Verletzungen der Bewegungsorgane und bei Stress. In Ptuj können Erholungssuchende bei einer Kur oder einem Wellnessurlaub wunderbar Ruhe und Entspannung finden, um wieder fit für den Alltag zu werden.

Kur in der Therme Catez – Rehabilitation im Naturheilzentrum

In Catez, am Zusammenfluss von Sava und Krka, wurde bereits vor 200 Jahren eine gesunde Thermalquelle entdeckt. Heute gibt es in dem anerkannten Naturheilzentrum am östlichen Rand von Slowenien ein professionelles und modernes Kurzentrum. Das gut geschulte Personal, die barrierefreien Räume und therapeutischen Schwimmbecken sowie die medizinische 24-Stunden-Betreuung versprechen schnelle und ganzheitliche Rehabilitation. Eine Kur in der Therme Catez empfiehlt sich nach Verletzungen und Operationen des Bewegungsapparates. Besonders spezialisiert ist das Naturheilzentrum Catez auf die Rehabilitationen nach Brustkrebsoperationen, aber auch andere gynäkologische Krankheiten lassen sich mit dem gesunden Thermalwasser kurieren. Rheumapatienten sind in der Therme von Catez ebenso gut aufgehoben wie Menschen mit Wirbelsäulenerkrankungen, Muskelproblemen und neurologischen Leiden.

Therme Lendava – Kur im grünen Paraffinwasser

Inmitten der Weinberge des Dreiländerecks Slowenien, Ungarn, Kroatien befindet sich die Therme Lendava mit ihrem typisch grünen Heilwasser. Die paraffinhaltige Thermalquelle wirkt sich besonders positiv auf die Haut aus, weshalb das Heilwasser als verjüngend und verschönernd gilt. Gleichzeitig hilft eine Kur in der Therme Lendava bei Erkrankungen des Bewegungsapparats und des peripheren Nervensystems. Nach Verbrennungen führt das Paraffinwasser zu Regeneration und Linderung der Schmerzen. In der Therme Lendava werden viele gängige Behandlungsmethoden, wie Thermotherapie, Elektrotherapie und Kinesiotherapie, angeboten. Bei einer Kur können die Patienten an speziellen Schmerz-, Osteoporose- und Rheumaprogrammen teilnehmen.

Therme 3000 Moravske Toplice

Therme 3000 Moravske Toplice

,,,

Kur in der Therme 3000 von Moravske Toplice

Schwarzes Heilwasser für viele Leiden – das schwarze Thermalwasser von Moravske Toplice gilt als besonders wertvolles Naturheilmittel für viele rheumatische Erkrankungen. Aber auch bei funktionellen Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates durch Verletzungen und Operationen ist eine Kur in der Therme 3000 von Moravske Toplice empfehlenswert. Atemwegserkrankungen lassen sich in der Therme 3000 ebenso gezielt mit unterschiedlichen Therapieprogrammen behandeln wie Hautkrankheiten und neurologische Leiden. Dabei können in der Therme 3000 von Moravske Toplice die Gäste bei einer Kur auf unterschiedliche Anwendungen und alternative Heilverfahren zurückgreifen. Neben der Hydrotherapie gelten zum Beispiel Akupunkturverfahren, Inhalation und unterschiedlichste Thermotherapien als sehr wohltuend und hilfreich für eine umfassende Regeneration.

Gesundheitsbad Radenci

Kur mit Radenska Mineralwasser -seit 1869 hilft das berühmte Radenska Mineralwasser dabei, zahlreichen Patienten mit verschiedensten Leiden schnelle Regeneration und Linderung zu verschaffen. Einige Jahre später (1882) zog es die ersten Gäste nach Radenci, um sich hier bei einer Kur von fachkundigem Personal behandeln zu lassen. Die Therme Radenci mit dem gesunden Heilwasser und dem milden Bioklima eignet sich vor allem bei Herz- und Kreislauferkrankungen, Problemen mit Niere und den Harnwege, aber auch bei Stoffwechselstörungen, Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates und rheumatischen Erkrankungen. Obwohl die Therme Radenci vor allem für die Bade- und Trinkkuren berühmt ist, werden den Patienten bei einer Kur hier unterschiedliche Anwendungen, Massagen und Beratungsprogramme angeboten. So verfügt das Gesundheits- und Wellness-Center Corrium in Radenci über moderne Behandlungsmethoden für eine umfassende Regeneration.

Therme Dolenjske Toplice

Kur in einem der ältesten Heilbäder Europas – der Kurort Dolenjske Toplice, im Süden von Slowenien gelegen, war bereits im 17. Jahrhundert wegen seiner wohltuenden Therme bekannt. Seither sorgen hier professionelle und erfahrene Therapeuten für die sanfte Regeneration der Kurgäste, wobei sie besonders viel Wert auf eine moderne medizinische Ausstattung legen. Rheumatische und gynäkologische Erkrankungen werden in der Therme Dolenjske Toplice ebenso wirkungsvoll behandelt wie Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates und Osteoporose. Gesundheitssport, spezielle Programme zur Linderung von Rückenschmerzen, Messung der Knochendichte oder Ultraschalluntersuchungen – Wer in der Therme Dolenjske Toplice in Kur ist, wird dort medizinisch bestens betreut. So kommen nicht nur modernste Diagnoseverfahren zur Anwendung, auch die Therapieprogramme, von der Wirbelsäulenstreckung über Akupressur bis hin zu Schmerzelektrotherapie, werden individuell auf die Patienten angepasst.

Kur in der Therme Olimia

Regeneration im Osten von Slowenien – die Therme Olimia, im slowenischen Ort Podcetrtek gelegen, eignet sich zur Regeneration bei Rückenschmerzen, Hautkrankheiten oder Rheuma und zur Rehabilitation nach Sportverletzungen. In der Therme Olimia bieten die Mediziner den Patienten bei einer Kur unter anderem ärztliche Vorsorgeuntersuchungen, Physiotherapien und Magnettherapie an. Wahrscheinlich sind die warmen Naturquellen von Podcetrtek schon seit der Römerzeit bekannt. Noch heute genießen die Besucher der Therme Olimia das Heilwasser, das den Körper belebt, die Durchblutung fördert und Schmerzen lindert. Besonders beliebt bei einer Kur oder einem Wellnessurlaub in der Therme Olimia sind die Klangschalenmassagen, die orientalischen Hamam-Rituale sowie die präventiven Rheumaprogramme.

Therme Dobrna

Kur im ältesten Heilbad von Slowenien – wer zur Kur in der Therme Dobrna ist, kann dort Historie und Moderne gleichermaßen genießen. Schließlich sind hier einige der edlen Marmorbäder aus der frühen Vergangenheit des slowenischen Kurorts erhalten. Bereits im Jahr 1624 wurde in Dobrna ein erstes Kurhaus errichtet. Daher erstaunt es nicht, dass sich in der Therme jahrhundertelange Tradition und modernstes medizinisches Knowhow verbinden. Hier werden Patienten mit gynäkologischen und urologischen Problemen, mit Übergewicht, Stress-Symptomen und rheumatischen Erkrankungen behandelt. Aber auch auf Sportverletzungen, neurologische Erkrankungen und Beschädigungen des Bewegungsapparates ist man in der Therme Dobrna bestens eingestellt. Das geschulte Personal bietet den Patienten bei einer Kur in der Therme Dobrna verschiedenste Präventivprogramme, Physiotherapie und Massagen. Eine 24-Stunden-Krankenpflege und umfangreiche ärztliche Untersuchungen sind bei einer Kur in Dobrna ebenso selbstverständlich wie eine gezielte Laser-Akupunktur und wohltuende Bäder.

Kur in der Therme Topolšica

Obwohl die Heilwirkung der Quellen von Topolšica seit dem 16. Jahrhundert bekannt ist, erlebte die Therme durch zahlreiche Modernisierungen erst in den letzten Jahrzehnten einen neuen Aufschwung. In der Therme im Norden von Slowenien sind Patienten mit Problemen der Wirbelsäule, leichten Formen von Herz- und Gefäßerkrankungen, aber auch Verletzungen und Atemwegserkrankungen bestens aufgehoben. Regeneration im angenehmen Mittelgebirgsklima – in der Therme Topolšica profitieren die Patienten bei einer Kur von modernen medizinischen Geräten, dem gesunden Mittelgebirgsklima und verschiedensten Rehabilitations-Programmen. Reiki und Shiatsu gehören hier ebenso zu den gängigen Therapieverfahren wie Massagen, Moorbäder und Akupunktur.

Sie interessieren sich für:

Wir informieren Sie regelmäßig!

Jetzt Angebot holen!