St. Martins Therme Lodge

St.Martins Therme Seewinkel
St.Martins Therme Seewinkel

Die St. Martins Therme & Lodge unweit von Frauenkirchen im österreichischen Burgenland verbindet erholsamen Wellnessurlaub mit spannungsreichem Abenteuer und einem unvergleichlichen Naturerlebnis. Dabei setzt das Thermenhotel auf ein in Österreich bisher einmaliges Konzept: So ist die exklusive Lodge optimal in die Landschaft integriert. Die großzügigen Fensterfronten des in Form eines Schneckenhauses konzipierten Hotels geben einen herrlichen Ausblick auf die unberührte Natur des Gebietes rund um den Neusiedlersee.

St.Martins Therme hier buchen:

Wellnessurlaub & Kurzurlaub

Hier am Rande des westlichsten Steppensees Europas verschmilzt die moderne Architektur der St. Martins Therme & Lodge mit der atemberaubend schönen Landschaft. Sunset-Terrassen und Lobby-Restaurants wurden so konzipiert, dass sie sich allesamt zum Sonnenuntergang hin orientieren. Keinerlei andere Gebäude trüben dabei den Blick auf die Schönheit der Natur und die unendliche Weite dieses einmaligen UNESCO-Welterbes.

TIPP:  Der Seewinkel

Thermalwasser aus den Tiefen des Burgenlandes

In unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel, mit seinen periodisch austrocknenden Salzlacken, den Hutweideflächen und Schilfbeständen, sprudelt 43° Celsius warmes, gesundes Thermalwasser aus 860 m Tiefe an die Erdoberfläche. Hier zwischen Frauenkirchen und Apetlon, wo sich noch vor einiger Zeit ein Schotterwerk befand, steht heute die St. Martins Therme & Lodge. Die ehemalige Kiesgrube hat sich durch eine behutsame Renaturierung in ein mehrere Meter tiefes „Meer“ verwandelt, das sich nicht nur hervorragend in die Steppen- und Seenlandschaft integriert, sondern teilweise auch ins Innere des Thermenhotels und Wellneshotels hineinragt.

Seewinkel St. Martins Therme St. Martins Therme Wellnessurlaub St. Martins Therme

Click = Vergrößerung

Stilvolles Ambiente Therme St.Martins Seewinkel

Die St. Martins Therme & Lodge mit ihren herrlichen Ausblicksplattformen, die einen ungetrübten Blick auf den Sternenhimmel und die Landschaft freigeben, den erholsamen Rückzugsmöglichkeiten und dem gesunden, entspannenden Thermalwasser gilt schon heute als Insider-Tipp für Naturliebhaber und Wellness-Liebhaber. Das Konzept der Lodge am Rande des Nationalparks umfasst Aktivität, Ruhe, Luxus und Naturschauspiele in einem. So lädt der Hotel-eigene Seestrand ebenso zum Verweilen ein wie die gemütliche Holzterrasse oder die Bar mit offenem Feuer. Neben dem Hauptrestaurant stehen den bis zu 300 Lodge-Gästen ein Gourmetrestaurant mit ganz besonderen Köstlichkeiten und eine Vino-Bar mit 60 offenen Weinen aus der Region zur Verfügung. Ihren Durst können die Besucher an einem sprudelnden Trinkwasserbrunnen stillen. Die stilvoll eingerichteten Zimmer verströmen einen Hauch von Luxus in der Ursprünglichkeit der Natur. Ein exklusiver Thermal- und Saunabereich mit Ausblick auf die Naturschauspiele der Umgebung stehen den Lodge- Gästen ebenso zur Verfügung, wie zahlreiche Fitness- und Sportgeräte.

Therme & Spa für den Wellnessurlaub im Burgenland

Eine einzigartige Wohlfühloase erwartet die Besucher der St. Martins Therme & Lodge im Burgenland. Denn die Thermallandschaft mit Innen- und Außenbecken wird durch eine harmonische Saunalandschaft zu einem rundum gelungenen Urlaubsparadies. Dampfbäder und Relax-Whirlpool runden das Angebot ab. Natürlich können die Besucher der Therme darüber hinaus entspannende Massageanwendungen aller Art für sich in Anspruch nehmen. Wassergymnastik und andere Sportkurse halten fit und gesund, ohne den Körper zu sehr zu beanspruchen. Ganz wichtig war den Architekten der St. Martins Therme & Lodge, genügend Ruhebereiche auch innerhalb der Thermallandschaft zu schaffen, um den Gästen eine erholsame Rückzugsmöglichkeit zu bieten, die Körper und Seele gleichermaßen gut tut. Durch die gelungene Integration des Thermenhotels in die Landschaft können sich die Badegäste in Einklang mit der Natur auch bei einem Kurzurlaub leicht von den Strapazen des Alltags erholen. Vor allem die großzügigen Glasfassaden mit Blick in die Weite des Seewinkels macht die Therme zu einem unverwechselbaren Ort der Erholung.

St.Martins Therme hier buchen:

Buchen Sie hier direkt ohne Mehrkosten das Thermenhotel St.Martins Therme und Spa oder ein Quartier in Fraunenkirchen und der näheren Umgebung des Thermenstandortes im Nordburgenland.

Kurzurlaub für die ganze Familie im Burgenland

Die St. Martins Therme & Lodge am Neusiedlersee ist vor allem eine Ruheoase für Körper und Geist mit vielen Rückzugs- und Entspannungsmöglichkeiten. Damit auch Familien sich hier rundum wohl fühlen, gibt es im Thermalbad einen abgetrennten Kinderbereich, der nicht nur akustisch von Saunalandschaft und Wellnessbereich abgetrennt ist. So können die Kleinen drinnen und draußen in kindgerechten Becken planschen, die 90 Meter lange Riesenrutsche ausprobieren und sich im Wasser nach Herzenslust austoben. Von der St. Martins Therme & Lodge aus starten spannende und lehrreiche Wanderungen in den nahe gelegenen Nationalpark. Der Entdeckerpfad lockt auch kleine Gäste des Wellnesshotels in die Natur. Besonders kühne Abenteurer begeben sich auf mehrtägige Touren in die Wildnis und können dort sogar unter freiem Himmel übernachten. Ein Picknick am Zicksee oder eine Bootstour auf dem nur acht Kilometer entfernten Neusiedlersee erfreuen Jung und Alt gleichermaßen. Abends können die Gäste am Lagerfeuer des Wellnesshotels von den beeindruckenden Erlebnissen erzählen und den Tag in gemütlicher Athmospäre ausklingen lassen. Bei schlechtem Wetter steht den Kindern in einem eigens geschaffenen Indoor-Bereich der Entdeckerclub mit vielen Attraktionen zur Verfügung.

Für die erwachsenen Gäste empfiehlt sich eine Erkundung der burgenländischen Weingärten. Denn der Seewinkel bietet den Gästen mit seinen exzellenten Süßweinen eine ganz besondere regionale Spezialität. Tagestouren in die umliegenden Städte sowohl in Österreich als auch in Ungarn oder die Slowakei bieten sich an, um Natur- und Kultur-Highlights auf einmalige Weise zu verbinden. So sind es bis zur historischen Altstadt von Bratislava gerade einmal 50 Kilometer, Wien und die Barockstadt Györ liegen etwa 75 Kilometer von dem Thermenhotel entfernt.

Der nicht nahe der St.Martins Therme und Lodge liegende Ortskern von Frauenkirchen mit seinen fast 3.000 Einwohnern ist das kulturelle und religiöse Zentrum des Seewinkels. Der Wallfahrtsort ist wegen seines berühmten Marienbildes und den eindrucksvollen Wandmalereinen in der weißen Basilika ein beliebtes Ausflugsziel. Auch die Räumlichkeiten des Franziskanerklosters lohnen einen Besuch. Darüber hinaus finden in dem Städtchen ganzjährig Ausstellungen und Konzerte statt. Wer nach einem erholsamen Entspannungstag in der Therme den Tag bei Musik und Tanz ausklingen lassen möchte, der kommt in Frauenkirchen ebenfalls auf seine Kosten.

Den Nationalpark Seewinkel Neusiedlersee immer im Blick

Seltene Tierarten in geschützten Lebensräumen können die Besucher des Nationalparks Neusiedlersee – Seewinkel das ganze Jahr über beobachten. Vor allem Ornithologen besuchen die Steppenlandschaft wegen der beeindruckenden Vogelwelt. Der Neusiedlersee mit seinem Schilfgürtel und der sehr geringen Meerestiefe bietet einer einzigartige Fauna und Flora Schutz. Auf den salzigen Böden finden sich viele hierauf spezialisierte Pflanzen. Aber auch Orchideen und Heidekräuter sind keine Seltenheit in dem Gebiet rund um den Neusiedlersee, an dem die Sonne an etwa 300 Tagen im Jahr scheint.

Viele der Tiere, die hier ein geschütztes Reservat gefunden haben, können auch von der hölzernen Terrasse der St.Martins Therme und Lodge beobachtet werden. So sehen die Hotelgäste mit etwas Glück ein Ziesel oder einen Steppeniltis bei der Nahrungssuche. Laubfrösche sind ebenso häufig im Seewinkel anzutreffen wie Ringelnattern und Silberreiher. Im Schilfgürtel des Steppensees finden viele Wasservögel letzte noch sichere Brutplätze. Allein die Ankunft der Zugvögel im Frühling ist ein besonderes Naturschauspiel, das die Besucher der Lodge von dem gemütlichen Observation Deck aus betrachten können. Hinter den großen Fensterfronten am kuscheligen Feuer lässt sich auch im Winter die einmalige Landschaft des Burgenlandes rundum genießen. Nach einer langen Schneewanderung im Nationalpark bringt ein Besuch des Thermalbades Kraft und Energie für den restlichen Tag.

St.Martins Therme und Lodge – Gutes für den Seewinkel

Nicht nur der – je nach Wasserstand – durchschnittlich 320 Quadratmeter große Steppensee, der sich sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Gebiet befindet, ist einzigartig für die Region. Ebenso einmalig ist das Konzept der in die Landschaft eingegliederten Lodge, welches das erste Projekt dieser Art in ganz Mitteleuropa ist. Daher erstaunt es nicht, dass gleich 13 Gemeinden die Idee dieser Entspannungsoase im Burgenland gemeinsam verwirklicht haben. Mit dem Wellnessparadies möchten die Betreiber jährlich etwa 70.000 Lodgegästen und 300.000 Thermen-Besuchern ein einzigartiges Natur- und Wohlfühlerlebnis in dem touristisch geprägten Seewinkel bieten. So sind der Wirtschaftsservice Burgenland AG (WiBAG) und der erfolgreiche österreichische Thermenbetreiber VAMED, der sich auf die Errichtung und den Betrieb von Gesundheitseinrichtungen spezialisiert hat, die gemeinsamen Hauptträger der Ende 2009 fertig gestellten St.Martins Therme und Lodge. Durch die enge Zusammenarbeit verbindet sich langjährige Erfahrung im Wellnessbereich mit dem Wissen um das ganz besondere Flair des Seewinkels – damit die Besucher des Thermenhotels einen unvergesslichen und unbeschwerten Kurzurlaub in traumhaftem Ambiente erleben dürfen.

St.Martins Therme & Lodge

Therme Seewinkel Betriebsgesellschaft m.b.H.
A-7132 Frauenkirchen, Im Seewinkel 1.

Thermenland Burgenland Thermenstandorte: